Startseite > Sehenswürdigkeiten

Der Gellértberg in Budapest

Der Gellértberg auf der Budaer Seite ist besonders bei Touristen und Einheimischen beliebt wegen seines wundervollen Panoramas, das von den Aussichtsterrassen her zu genießen ist und den Blick auf die Sehenswürdigkeiten des Hügels richtet.

Diese erinnern an die einzelnen Epochen der Geschichte Ungarns. Eine herrliche Aussicht genießt man ebenfalls auf das Parlament, den Burgberg und die Donau.

Herausragend ist das Denkmal des heiligen Märtyrerbischofs Gellért, dem der Hügel einen Namen verdankt. 
 
Es erinnert an den Aufstand der Heiden, die den missionarischen Eifer des Bischofs zum Anlass nahmen, ihn in ein Fass zu sperren und den Hügel hinunter zu stürzen. 

Das Denkmal entstand mit Hilfe einer Geldspende des Kaisers Wilhelm II., der nach einem Besuch Ungarns 1896 beschlossen hatte, die Aufstellung von Denkmälern der Stadt Budapest persönlich zu fördern. 
 
Sehenswert ist auch die Zitadelle. Hier wird die habsburgische Unterdrückung nach dem Unabhängigskeitskampf 1848 - 49 symbolisiert. Ebenso die hoch über die Stadt herausragende Freiheitsstatue, die die Zeit nach dem Zweiten Weltkrieg heraufbeschwört.

Die 1926 nach dem Vorbild von Lourdes errichtete Grottenkirche am Südhang des Hügels wurde 1989 wieder eröffnet. 
   

Lage und Anreise zum Gellért Berg


Der Gellertberg liegt im XI. Bezirk.

Straßenbahnlinien 18, 19, 47, 49

Buslinie 27


 © 2017 Budapest-Service.de | Impressum | Kontakt